» 0  » A  » B  » C
 » D  » E  » F  » G
 » H  » I  » J  » K
 » L  » M  » N  » O
 » P  » Q  » R  » S
 » T  » U  » V  » W
 » Y  » Z
 » Capri Cavanni
 » Clea Gaultier
 » Eva Lovia
 » India Summer
 » Jenna Haze
 » Jessica Drake
 » Julia Ann
 » Katie Morgan
 » Lola Reve
 » Megan Rain
 » Riley Reid
 » Riley Steele
 » Tori Black
 » Anleitung (How to)
 » Wie aktualisiere Server ...?
 » Programme
 » Dateiendungen
 » Server list
 » KAD Server list
 » erotischen Enzyklopädie
Jan Feb Mar Apr MaiJun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Wie lädt man etwas von 6esel runter ?

6Esel nutzt Peer-to-Peer (P2P) Netzwerke, um Alben zu verbreiten . Du brauchst P2P Software, um etwas von 6Esel herunterzuladen. Mehr über P2P Netzwerke...Wir empfehlen unseren Mitgliedern das eMule P2P Netzwerk zu nutzen. Du kannst Netzwerke benutzen wie z.B.: eMule oder Torrent .

Server, Verbindung & ID
Wie verbinde ich zum Kademlia Netzwerk?
eMule versucht automatisch über andere Kademlia Teilnehmer eine Verbindung aufzubauen. Gelingt dies nicht, einfach normal zum eD2k Netzwerk, d.h. zu einem Server verbinden und einen Download starten. Kademlia wird kurz darauf selbständig verbinden.
Woher bekomm ich eine Serverliste?
http://ed2k.has.it – Einfach auf Add to eMule klicken
Welcher Server ist der Beste / Schnellste?
Der Server spielt kaum eine Rolle. Sie dienen nur zum Suchen und dem Finden von Quellen. Quellen findet eMule allerdings viel einfacher und schneller indem er sie mit anderen tauscht.
Wie oft muss ich meine Serverliste aktualisieren?
Wird eMule regelmässig benutzt, aktualisiert er selbst die Serverliste ständig. Hierzu die Funktionen Einstellungen -> Server -> Server-Adressen vom verbundenen Server beziehen und -> Server-Adressen von verbundenen Clients beziehen aktivieren. Regelmässiges aktualisieren ist dann nicht mehr notwendig.
Warum verbindet sich eMule nicht?
Manchmal dauert es ein Weilchen bis ein freier Server gefunden wird. Verbindet sich eMule hartnäckig nicht, kann das an einer leeren / veralteten Serverliste oder einer Firewall liegen. Im ersten Falle eine neue Serverliste herunterladen und überprüfen ob nicht eine Firewall den Internetzugriff von eMule blockiert.
Du solltest auch überprüfen ob die Funktion Automatisches Verbinden nur zu Servern aus statischer Liste in Einstellungen -> Server aktiviert ist. Ist dies der Fall müssen in dieser Liste auch funktionierende Server sein, sonst kann sich eMule nicht verbinden. Einfach deaktivieren - mehr Details hierzu im entsprechenden Hilfekapitel.
Warum bekomme ich nur eine niedrige ID?
Für das reibungslose Funktionieren von eMule ist es notwendig dass folgende Ports für eingehende Verbindungen offen sind:
• 4662 TCP (niedrige ID beim Server)
• 4672 UDP (firewalled in Kademlia)
• 4711 TCP (kein Zugriff auf das Webinterface)
Folgende Punkte können für blockierte Ports verantwortlich sein:
• Firewalls - auch die in Windows XP integrierte (WinXP SP2 aktiviert diese stadardmässig!)
• Router
• Einwahlprogramme ins Internet, z.B. Fritz! Software
• Connection sharing software / Software routers, z.B. Windows XP Internetverbindungsfreigabe
• Netzwerke die NAT verwenden
• Port wird vom Internet Anbieter blockiert
Die verwendete Software sollte auf Firewall- oder Routingfunktionen überprüft und ggf. richtig konfiguriert werden, so dass eingehende Verbindungen auf diesen Ports möglich sind. Es können auch in Einstellungen -> Verbindungen ein andere Client Port angegeben werden, z.B. 6666, 80, 20, 21 Weitere Informationen in den Kapiteln Firewall und Router der Hilfe.
Warum verliert eMule die Serververbindung immer wieder?
Es gibt mehrere Gründe warum Server die Verbindung trennen könnten:
• zu viele Dateien in der Transferliste (nur eMule vor v.30a)
• zu viele Dateien freigegeben (nur eMule vor v.29a)
• überlasteter Server
• allgemeiner Netzwerkfehler
Der Verlust der Serverbindung ist unkritisch da eMule sofort eine neue aufbaut.
Einstellung & Geschwindigkeit
Ist eMule ein Programm, das ich kurz anwerfe, davor sitze und warte, dass ein Download fertig ist?
Nein, definitiv nicht. Im eMule Netzwerk werden hauptsächlich grosse Dateien mit anderen geteilt. Es gilt die einfache Regel „Gesamter Upload im Netzwerk = Gesamter Download im Netzwerk“ Bei den niedrigen durchschnittlichen Uploadraten der Internetanbietern ist eine gewisse Dauer für diese Downloads einfach gegeben.
Wovon hängt die Downloadgeschwindigkeit ab?
Mehrere Faktoren beeinflussen die Geschwindigkeit der Downloads:
• Einstellungen in eMule
• Hohe ID (Firewall und Router Einstellungen)
• Onlinezeit von eMule
• Anzahl der Quellen für einen Download
• Verbreitung der Dateiteile
• Popularität des Downloads
Falsche Einstellungen in eMule (falsche Limits, zu viele Verbindungen), eine niedrige ID, nur kurze Onlinezeit wirken sich stark negativ auf die Downloadgeschwindigkeit aus. Sehr populäre (neu erschienene) Downloads mit geringer Verbreitung oder allgemein Downloads mit wenig Quellen (unter 100) haben auch meist nur geringe Downloadraten.

Welche Einstellungen sind zu empfehlen?
Grundsätzlich sollte der Assistent benutzt werden um gute Grundeinstellungen zu erhalten. Wichtig sind besonders Angaben zur Verbindung und dem benutzten Betriebssystem.

Für das weit verbreitete T-DSL – 1000/128 , entspricht einem maximalen Download von 125 kB/s und einem Upload von 16 kB/s (man beachte den Unterschied zwischen Up und Down!) empfehlen sich folgende Einstellungen:

Windows XP
Download Kapazität: 125 (= 1000 / 8)
Upload Kapazität: 16 (= 128 / 8)
Download Limit: kein Limit (Haken raus)
Upload Limit: 12
Hard Limit: 500
Max Verbindungen: 400
Max neue Verbindungen pro 5s: 30
Ca. 6 bis 20 Downloads in der Liste

Windows 98 / ME
Download Kapazität: 125 (= 1000 / 8)
Upload Kapazität: 16 (= 128 / 8)
Download Limit: 125
Upload Limit: 12
Hard Limit: 300
Max Verbindungen: 200
Max neue Verbindungen pro 5s: 30
Maximal 12 Downloads in der Transferliste

Alternativ kann die beste Einstellung für die Up- und Download Limits eMule überlassen werden (Haken bei den Limits raus). Hierfür muss in den Einstellungen -> erweiterte Einstellungen die USS Funktion aktiviert werden. Dies stellt sicher dass ein optimaler Upload für das Sammeln von Kreditpunkten erreicht wird und auch Onlinespiele und Surfen flüssig laufen. eMule regelt die Geschwindigkeiten automatisch aus.

Du hast kein DSL 1000/128 Abo sondern ein anderes?

Nehme deine Verbindung, sagen wir mal es wäre ein 1200/200 Abo. Dann rechnest du deinen Download durch 8 wodurch du ein download limit von 150 kb hättest (1200/8=150). Diese 150 trägst du nun bei Download Kapazität ein. Bei Download Limit machst du kein Häcken (keine Limits). Jetzt nimmst du den Upload und rechnest diesen auch durch 8, das sind 25kb (200/8=25). Diese 25 kb trägst du bei Upload Kapazitätet ein. Jetzt nimmst du Von diesen 25kb aber 20% weg, hier sind das 5 kb (25*20/100=5). Diese 20 kb trägst du bei Upload Limit ein.

Kann ich meine Downloads schneller machen?
Neben den richtigen Einstellungen in eMule entscheiden nur noch die Dateien in der Transferliste über die Geschwindigkeit. Für eine gleichmässige Geschwindigkeit:
• eMule möglichst lange laufen lassen – am besten immer
• nicht nur eine Datei runterladen
• Dateien mit 150 oder mehr Quellen bevorzugen
• Nicht die gerade neu erschienen Dateien runterladen
• Viel hochladen um Kredits zu sammeln
• eMule nicht beobachten. Mag er nämlich nicht.

Welche Downloadraten sind zu erwarten?
Ein sinnvoll eingestellter eMule, der mit guten Downloads gefüttert wird kommt im Schnitt auf Downloadraten zwischen 20 kB/s – 30 kB/s.
Es wird Zeiten geben, da läd er weniger wie auch genauso das 2 bis 3 fache erreicht werden kann.

Wie gross sollte die Warteschlange sein?
Eine lange Warteschlange erhöht die Wirksamkeit der Kreditpunkte. Sehr hohe QR Plätze bedeuten nicht, dass es unmöglich ist diese zu erreichen, da verschiedene Faktoren die Aufstiegsgeschwindigkeit in der Warteschlange stark beeinflussen.

mehr Infos hier zu eMule  
 » 0  » A  » B  » C
 » D  » E  » F  » G
 » H  » I  » J  » K
 » L  » M  » N  » O
 » P  » Q  » R  » S
 » T  » U  » V  » W
 » X  » Y  » Z
 » AudioBooks
 » Comic
 » DSF - Girls  
 » FTV - Girls
 » Games
 » Gay - Movies
 » Magazines
 » Music
 » OutdoorSex
 » Playboy
 » Pix & More
 » Serie  
 » 6esel Durchsuchen
zum Seitenanfang